Willkommen beim 1.Darmstädter Ju-Jutsu Verein "ASAHI" e.V.

Der 1. Darmstädter Ju Jutsu Verein „ASAHI“ e.V. wurde am 1.1.1977 in Darmstadt mit dem Ziel gegründet, die Selbstverteidigungssportart Ju-Jutsu zu lehren.


Aktuelles und Termine:


Kein Training am Rosenmontag:
Am 04.03.2019 findet kein Training statt.


Jahresabschluss 2018 LaserTag
Auch dieses Jahr fand zum Jahresabschluss unser traditioneller Spezial-Lehrgang zum Thema Schusswaffen statt...


Vereinsprüfung im Juni 2017
Kurz vor der Sommerpause haben sich unsere Kinder erfolgreich der Prüfung gestellt. Herzliche Glückwünsche!



Jahresabschluss 2016 LaserTag
Unsere Jugendlichen (und einige tapfere Erwachsenen) haben es zum Jahresabschluss noch einmal krachen lassen...


Annika in Schwarz
Unsere Trainerin Annika hat am 10.Dezember die Prüfung zum 1.Dan erfolgreich bestanden.
Details und Fotos folgen noch.
Wir gratulieren, danken für ihr langjähriges Engagement und wünschen ihr eine verdiente Erholung während der Weihnachtspause.


Vereinsprüfung im Juli 2016

Auch dieses Jahr wurden vor den Sommerferien neue Gürtel erkämpft. Herzliche Glückwünsche!



Vereinsprüfungen im Juli 2015

30! Kinder und Jugendliche haben die Prüfungen zum nächsten Gürtel (2x grün, 3x orange-grün, 12x orange, 10x gelb, 2x weiß-gelb, 1x gelben Aufnäher) bestanden. Glückwunsch!



Kooperation Schule und Verein endet mit einem Paukenschlag!

„Sportarten im Ganztag“ hieß das Programm der „Qualitätsoffensive für Kinder- und Jugendsport“ der Sportjugend Hessen.
Die Marianne-Frostig-Schule und der 1.Darmstädter Ju-Jutsu Verein „Asahi“ e.V. hatten sich dazu entschlossen, ihre Zusammenarbeit mit Hilfe der Förderung der Sportjugend Hessen zu intensivieren. Im Zuge dieser Kooperation, die auf einem Kooperationsvertrag basierte, wurde das Sport und Bewegungsangebot an der Schule um die Sportart Ju-Jutsu sinnvoll erweitert.
An zwei Schulstunden pro Woche wurde so ein Sportprojekt für die Schüler der Sekundarstufe I angeboten und durch den Übungsleiter des Vereins durchgeführt.
Als Höhepunkt der intensiven Trainingseinheiten wurde der Fleiß der einzelnen Schüler und des Übungsleiters durch das Bestehen der Gürtelprüfungen, unter den kritischen Blicken des Prüfers, belohnt. Zwei Schüler bestanden die Prüfungen zum 3.Kyu (Grüngurt) , welches die letzte Prüfung auf Vereinsebene darstellt, bevor man sich weiteren Prüfungen auf Landesebene mit zwei und mehr vereinsfremden Prüfern stellt. Zwei weitere Schüler erreichten den 5.Kyu (Gelbgurt).
Schon jetzt planen beide Institutionen, wie die Zusammenarbeit auch nach Beendigung des Projekts beibehalten werden kann.